Leise rieselt der… nein, tut er nicht, aber Weihnachten haben wir trotzdem

Der Heilige Abend naht. Es ist 17:21 Uhr.

Um 18:30 Uhr gehen wir, meine Eltern und ich, zum Essen… lassen uns vom Hotel mit einem 4-Gänge-Menü verwöhnen, haben hoffentlich (ich denke bestimmt) einen schönen Abend… und was ist sonst noch los in der Welt?

Ich schreibe jetzt nicht von Krankheiten, Kriegen, Attentätern und anderen Verrückten in Politik, Wirtschaft und sonst wo. Auch nicht von Umweltkatastrophen oder Umweltzerstörung (es ist nicht mehr 5-vor-12, sondern bereits zu spät, hoffentlich nur fast zu spät…)

Nein, ich schreibe von der Liebe, die es Gott sei Dank auch immer noch gibt auf dieser Welt! Und jeder von uns kann ein bisschen dazu beitragen, dass Liebe in unserer Welt weiterleben wird.

Die kleine, nette Geste (ein Lächeln, die Türe aufhalten, jemanden an der Supermarktkasse vorlassen), das kleine Kompliment (in der Familie, gegenüber Freunden oder im Kollegenkreis), vielleicht auch mal ein Geschenk, welches unerwartet kommt. Einfach so! Das mmacht die Welt liebevoller und schöner. Und jeder kann es tun!

Noch ist es für mich zu früh für einen Jahresrückblick, für ein 2018-Resumée.

Aber ich bin dankbar für alles, was ich dieses Jahr erleben durfte. Jedes Erlebnis macht mich reicher.

Ich bin dankbar für alle Menschen, mit denne ih gemeinsame Zeit verbringen durfte. Ihr alle habt mein Leben in diesem Jahr bereichert.#Und ich bin dankbar für viele ganz kleine Dinge, die mir begegnet sind… ein Lächeln… siehe oben…

Ich bin noch für viel, viel mehr dankbar, das würde den Rahmen sprengen.

So schließe ich mit den Zeilen:

Ich freue mich jetzt erstmal auf den heutigen Abend und die restlichen Tage in 2018.

Ich (vor-)freue mich aber auch schon auf dich, Jahr 2019!

Du musst nicht besser sein als 2018!

Genausso gut wäre großartig!

In Liebe!

Du magst vielleicht auch