Glasnudelsalat mit Chili-Dressing

 

Erstmals habe ich heute Glasnudeln verwendet und verarbeitet. Ich mag sie ja schon gerne, aber aus irgendeinem Grund hab ich sie bisher „links liegengelassen“.

Inspiriert wurde ich von einem Rezept, das ich allerdings stark verändert habe.

Fangen wir mit den Zutaten für 1 Portion an:

  • 50 g Glasnudeln
  • Karottensticks von zwei kleinen, feinen Karotten
  • 1 kleine Salatgurke, ich mag die Gärtnergurken lieber, als die Schlangengurken
  • 1 rote Paprika
  • 1 Handvoll Sprossen vom roten Rettich (Sojasprossen waren aus, der „Ersatz“ ist seeehr lecker)
  • frische Kresse (mag ich lieber als Koriander)
  • 1 EL Erdnüsse (ungesalzen)

Für das Dressing:

  • Sesamöl
  • etwas Essig
  • Salz und Pfeffer, wie immer aus der Mühle
  • Chilipulver
  • etwas Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 EL Agavendicksaft

Nun zur Umsetzung:

  1. Übergieße die Glasnudeln mit heißem Wasser und lass sie etwa 5 Minuten ziehen, dann musst du sie mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Der Paprika wird in Streifen geschnitten, die Karotten gestiftelt und die Gurke kannst du mit einem Schäler in feine Nudeln schneiden.
  3. Für das Dressing gib alle Zutaten (Sesamöl, Essig, Salz, Pfeffer, Chilipulver, Zitronen-/Limettensaft, Agavendicksaft) in eine kleine Schüssel und verrühre diese, abschmecken musst du selbst, weil ich z.B. mag es gerne scharf, also viel Chilipulver und weniger Agavendicksaft.
  4. Nun geht es schon ans Anrichten: schichte Glasnudeln, Karottensticks, Gurke, Paprika, Sprossen vom roten Rettich, Kresse und Erdnüsse in eine Schüssel oder auf einen Teller. Vermenge die Zutaten und gib das Dressing oben drauf.

Das war´s schon wieder – leicht gemacht, lecker gegessen!

Gefällt dir das Rezept? Hast du lieber noch andere Zutaten im Salat? Teile gerne dein Rezept mit uns.

Euer Sportuschti – Chris
Bleib fit – oder werde es 🙂

Weiterlesen